Ein Taxi-Verband hat eine neue Klage gegen den US-Fahrdienstvermittler Uber angestrengt.

Grund seien permanente Verstöße gegen das Personenbeförderungsgesetz, teilte die genossenschaftliche Taxi Deutschland Servicegesellschaft am Mittwoch mit. Man rechne noch dieses Jahr mit einem Urteil des Landgerichts Frankfurt. In Deutschland steht Uber vor allem mit der Taxi-Branche im Clinch und wird auch in anderen Ländern oft wegen seiner Arbeitsbedingungen gerügt. Die Taxi Deutschland hatte in einem früheren Prozess den Dienst "UberPop" gestoppt.