Der Verbindungstechnik-Spezialist Norma Group in Maintal (Main-Kinzig) hat im zweiten Quartal wegen hoher Umbaukosten und der Corona-Krise einen operativen Verlust eingefahren.

Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen lag nach vorläufigen Zahlen bei minus 22,5 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte es bei plus 40,9 Millionen Euro gelegen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.