Bild eines Bahnhofs mit den Fragen "Was nervt?", "Was stresst?" und Wo fehlt's?" und einem Hashtag #hrPendler
Bild © picture-alliance/dpa, hessenschau.de

Volle Züge, schlechte Verbindungen, Verspätungen und Ausfälle: Wer in Hessen mit Bus oder Bahn zur Arbeit pendelt, ist schnell gefrustet. Erzählen Sie uns, wo es besonders schlimm ist. Oder was Sie am liebsten sofort ändern würden.

Mit Bus und Bahn in Hessen zur Arbeit – das ist oft Stress und Ärger pur. Wir möchten deshalb gerne von Ihnen erfahren: Was nervt Sie besonders? Wo gibt es dringend Änderungs- oder Verbesserungsbedarf? Welche ist die schlimmste Pendlerstrecke? Und was wären aus Ihrer Sicht Lösungsoptionen? Was würden Sie ändern, wenn Sie Verkehrsminister oder RMV/NVV-Chef wären?

Schicken Sie uns ein Video

Unsere Bitte deshalb: Nehmen Sie ein kurzes Video im Querformat von sich auf – gerne in der Bahn oder am Bahnhof und schildern Sie uns darin die Situation. Bitte schicken Sie uns dieses Video oder ihre Geschichte per WhatsApp-Messenger (0157-92458099) oder per Email an hrpendler@hr.de. Wenn Sie das Video per WhatsApp-Messenger schicken, müssen Sie die Nummer vorher in ihren Kontakten anlegen. Alternativ können Sie uns auch über den Facebook-Messenger erreichen, wenn Sie unsere Seite abonniert haben.

Infos bitte per Mail, Messenger oder Kommentarfunktion senden

Falls Sie kein Video drehen können, uns aber Ihre Erfahrungen per Mail schildern wollen – auch das geht natürlich (hrpendler@hr.de). Alternativ können Sie auch am Ende der Seite kommentieren (diese Kommentare werden nicht öffentlich angezeigt).

Für die Diskussion in den Sozialen Netzwerken gibt es das Hashtag #hrPendler.

Ihre Informationen fließen in unsere Berichterstattung ein

Je mehr Sie uns unterstützen, desto besser können wir uns ein Bild über die jeweilige Situation vor Ort machen. Ihre Informationen werten wir aus und nutzen sie für die Berichterstattung.

Wir sprechen für Sie mit Experten, versuchen Ihre Fragen zu beantworten und ordnen die Infos ein. Suchen und bewerten Lösungen. Mitte Dezember werden wir Ihnen erste Recherchen und Ergebnisse auf unseren Kanälen präsentieren. Schon jetzt vielen Dank für die Unterstützung.

Persönlichkeitsrechte - was muss ich beim Videodreh beachten?

Am besten ist es, wenn beim Videodreh niemand außer Ihnen im Bild zu sehen ist. Das ist am Bahnsteig oder Bahnhof aber möglicherweise schwierig. Sollten dennoch andere Personen erkennbar sein, so sind hier entsprechende Persönlichkeitsrechte zu beachten.

Bitte berücksichtigen Sie, dass andere Menschen sensibel bei diesem Thema reagieren könnten. Sollten wir Ihr Videomaterial öffentlich verwenden, so würden wir selbstverständlich alle Personen unkenntlich machen, von denen wir keine explizite Erlaubnis haben.

Ihre Kommentare Was nervt und stresst Sie beim Pendeln mit Bus und Bahn besonders? Wo gibt es dringend Änderungs- oder Verbesserungsbedarf in Hessen?

* Pflichtfeld

0 Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Schreiben Sie den ersten Kommentar.