In den Pflegeeinrichtungen in Hessen scheiden bis zum Jahr 2035 etwa 43 Prozent der derzeit tätigen Pflegefachkräfte altersbedingt aus.

Das geht aus dem am Donnerstag vom Sozialministerium veröffentlichen hessischen Pflegemonitor hervor. Bei den Akutkrankenhäusern liege der altersbedingte Ersatzbedarf bei 56 Prozent. Der Pflegemonitor bereitet im Abstand von zwei Jahren Analysen zum hessischen Pflegearbeitsmarkt auf.

Laut Ministerium wurden alle mit der Alten- und Krankenpflege befassten Einrichtungen für ihre Nachfrage im Jahr 2020 befragt.