DRK Corona-Test-Center am Frankfurter Flughafen

Seit Samstag gilt auch am Frankfurter Flughafen die Pflicht zum Corona-Test für Reiserückkehrer aus Risikogebieten. 1.700 bis 1.800 Menschen nutzen bislang täglich die Testcenter.

Videobeitrag

Video

zum Video Pflichttests für Rückkehrer aus Risikogebieten

Pflichttests für Rückkehrer aus Risikogebieten
Ende des Videobeitrags

Ruhig und ohne größeren Andrang ist nach Angaben von Fraport und Deutschem Roten Kreuz (DRK) bislang der erste Tag der Test-Pflicht für Rückkehrer aus Corona-Risiko-Gebieten am Frankfurter Flughafen verlaufen. Ein Sprecher der Fraport erklärte gegenüber hessenschau.de, dass das Angebot bislang gut angenommen würde.

Die beiden Testcenter am Flughafen verfügten über ausreichende Kapazitäten und seien aufgrund der Erfahrungen der letzten Wochen gut vorbereitet. Viele Reisende hätten in den vergangenen Tagen bereits freiwillig das Angebot genutzt. Eine massive Steigerung der Testzahlen sei bislang noch nicht erfolgt.

DRK kann Kapazitäten aufstocken

Das DRK-Testcenter ist seit dem 30. Juli in Betrieb. Seither seien knapp 8.000 freiwillige Tests durchgeführt worden, sagte Benedikt Hart, Leiter des Testzentrums. Jüngst habe es etwa 1.700 bis 1.800 Tests täglich gegeben. Diese Möglichkeit besteht von 5.30 bis 23 Uhr, gearbeitet wird in zwei Schichten, bis zu 30 Mitarbeiter pro Schicht sind im Einsatz. Mit Stellenanzeigen sucht das DRK nach weiteren Kräften - mit Erfolg. "Wir haben sehr viele Bewerber", sagte Hart.

Je nach Tageszeit kann es zu Wartezeiten kommen. In Hauptlastzeiten hätten die Kunden in der vergangenen Woche eineinhalb Stunden gewartet, in Randzeiten nur 20 Minuten. "Der Flaschenhals ist die Registrierung", sagte Hart. Aktuell gebe es 12 Registrierungsplätze, sie könnten auf 20 aufgestockt werden. Wenn der Test vor 15 Uhr erfolgt, bekomme man das Ergebnis in der Regel noch am gleichen Tag. Wer danach kommt, erfährt das Ergebnis meist bis 12 Uhr am nächsten Tag. Maximal dauert die Auswertung 24 Stunden. Die Tests sind kostenlos.

Auch kostenpflichtige Tests im Angebot

Neben dem DRK-Zentrum bietet auch das Unternehmen Centogene am Frankfurter Flughafen Covid-19-Tests an. Beide Abstrichzentren befinden sich im Übergang zwischen dem Terminal 1 und dem Fernbahnhof. Bei Centogene kosten die Tests zwischen 59 und 139 Euro.

Seit diesem Samstag sind Rückreisende aus Corona-Risikogebieten verpflichtet, sich auf das Virus testen zu lassen. Der Test kann etwa am Flughafen erfolgen oder binnen drei Tag nach Einreise bei einem Arzt. Der Frankfurter Flughafen rechnet wöchentlich mit bis zu 16.000 Risiko-Rückkehrern, die über den Rhein-Main-Airport einreisen.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 8.8.2020, 19.30 Uhr