Das verfügbare Privateinkommen der Hessen ist 2017 gestiegen.

Laut Statistischem Landesamt in Wiesbaden hatte jeder Einwohner im Durchschnitt 23.100 Euro zur Verfügung. Das waren 520 Euro oder 2,3 Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie die Behörde am Montag mitteilte. Mit 33.800 Euro je Einwohner wurde für den Hochtaunuskreis der höchste Wert unter den 26 hessischen Landkreisen und kreisfreien Städten ermittelt.