Die R+V Versicherungsgruppe hat im Corona-Krisenjahr 2020 deutlich zugelegt.

Die Beitragseinnahmen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 7,5 Prozent auf 16 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Damit sei die R+V stärker gewachsen als die Versicherungswirtschaft insgesamt, die um 1,2 Prozent zulegte. Die Kundenzahl wuchs um 105.000.