Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found S-Bahn-Störung in Frankfurt

S-Bahn in Frankfurt

Eine defekte Schiene in einem Frankfurter S-Bahntunnel hat zu Zugausfälle und Verspätungen geführt. Tausende Pendler waren betroffen. Inzwischen hat sich die Lage wieder normalisiert.

Von der Störung waren am Montagnachmittag fast alle S-Bahn-Linien betroffen. Tausende Pendler mussten Zugausfälle und Verspätungen hinnehmen. Am Abend normalisierte sich der Verkehr wieder. Alle Linien fuhren wieder auf ihrer regulären Strecke. Auch die Viertelstundentakte zur Stoßzeit wurden wieder aufgenommen, wie eine Sprecherin der Bahn gegen 18 Uhr dem hr sagte. Zuvor waren die Züge nur alle 30 Minuten gefahren.

Fast alle Linien fahren durch zentralen Tunnel

Gegen 12 Uhr war ein Gleis in dem S-Bahn-Tunnel gesperrt worden. Grund war eine defekte Schiene. Durch den Tunnel in der City fahren die Linien S1, S2, S3, S4, S5, S6, S8 und S9. Einige Linien wurden eingleisig durch den Tunnel geführt. Die Taktung wurde reduziert, viele Fahrten fielen aus.

Andere Linien verkehrten nur verkürzt oder wurden umgeleitet. Es kam zu Verspätungen. Gegen 15.50 Uhr war der Schaden behoben.

Zur Ursache des Schadens konnte die Sprecherin keine gesicherten Angaben machen. Die defekte Schiene wurde ausgetauscht. Letzte Nacharbeiten sollten im Laufe der Nacht erfolgen.

Sendung: you-fm, 30.11.2020, 20 Uhr