Der Kohlefaserspezialist SGL Carbon aus Wiesbaden will 500 Stellen abbauen, um Gewinneinbußen wegen der Corona-Pandemie sowie im Automobilgeschäft auszugleichen.

Zudem soll es umfangreiche Einsparungen bei den Sachkosten geben, kündigte Vorstandschef Derr am Donnerstag an. So will das Management Ergebnisverbesserungen von über 100 Millionen Euro bis zum Jahr 2023 erzielen.