Die Corona-Krise hat auch dem Kohlefaserspezialisten SGL Carbon in Wiesbaden zugesetzt.

Im ersten Halbjahr sank der Umsatz um fast 19 Prozent auf gut 456 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Unter dem Strich stand ein Verlust auf 13,8 Millionen Euro nach einem Gewinn von 10,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.