Der seit April 2018 in Frankfurt amtierende Deutsche-Bank-Vorstandschef Sewing hat 2018 sieben Millionen Euro bekommen.

2017 hatte er noch 2,9 Millionen Euro erhalten, wie aus dem am Freitag veröffentlichten Geschäftsbericht der Bank hervorgeht. Von den sieben Millionen Euro waren knapp 3,3 Millionen Euro Fixgehalt - der Rest geht auf variable Vergütungen zurück. Den höchsten Verdienst hatte 2018 allerdings der stellvertretende Deutsche-Bank-Vorstand und Leiter der Investmentbank, Ritchie. Er bekam 8,6 Mio Euro. Ritchie ist auch für die Brexit-Vorbereitungen der Bank verantwortlich.