Die Software AG aus Darmstadt sieht nach wie vor günstige Gelegenheiten für ihren Umbau und will nach Angaben des Vorstandes vom Mittwoch weiter in künftiges Wachstum investieren.

Erst im kommenden Jahr sollen die Ergebnisse dann wieder besser werden. Im vierten Quartal sank der Gesamtumsatz um 7 Prozent auf 237,8 Millionen Euro, wie das MDax-Unternehmen mitteilte.