Der Solarkonzern SMA in Niestetal (Kassel) macht trotz eines deutlichen Umsatz- und Ergebniswachstums im dritten Quartal 2019 weiterhin Verluste.

Wie Vorstandssprecher Jürger Reinert am Donnerstag bekannt gab, belief sich das Minus in diesem Jahr nach neun Monaten auf 10,5 Millionen Euro - nach einem Gewinn von 8,5 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.