Die anhaltende Diskussion um den Klima- und Umweltschutz hat der hessischen Umweltwirtschaft ein starkes Wachstum beschert.

Im Jahr 2017 stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um zwölf Prozent auf 4,1 Mrd Euro, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch aus Anlass der Europäischen Nachhaltig- keitswoche und des Weltumwelttags am 5.Juni mitteilte.

Die Zahl der Arbeitsplätze nahm um sieben Prozent auf 18.300 zu. Mit mehr als 60 Prozent des Umsatzes schlugen den Angaben zufolge Waren und Leistungen im Bereich des Klimaschutzes zu Buche. Dahinter folgten die Abwasserwirtschaft (11 Prozent) und Lärmbekämpfung (10 Prozent).