Hessen kann im laufenden Jahr möglicherweise mit besseren Steuereinnahmen rechnen als angenommen.

Die jüngste Steuerschätzung geht von rund 340 Millionen Euro mehr aus als erwartet, teilte das Finanzministerium am Mittwoch mit. Trotz der besseren Prognose droht Hessen aber weiterhin ein Milliarden-Minus bei den Steuereinnahmen für das laufende Jahr: Finanzminister Boddenberg (CDU) spricht von 2,2 Milliarden Euro.

Außerdem sind die Corona-Einschränkungen des laufenden Monats in der aktuellen Schätzung noch nicht abgebildet.