Für die rund 45.000 Beschäftigten des Landes starten am Mittwoch in Wiesbaden die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst.

Die Gewerkschaft Verdi fordert fünf Prozent mehr Geld für die Mitarbeiter, mindestens aber eine Erhöhung um 175 Euro. Das Land Hessen hat noch keine Vorschläge präsentiert.

Hessen war im Jahr 2004 als einziges Bundesland aus der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) ausgetreten und verhandelt seitdem in Eigenregie.