Im Insolvenzverfahren des Touristikanbieters Thomas Cook Deutschland ist ein weiterer Teilverkauf geplatzt.

Der einstige Konkurrent DER Touristik wird das Franchise-Unternehmen Holiday Land für Reisebüros nicht übernehmen, wie DER am Freitag in Frankfurt mitteilte. Die Gespräche mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter seien ohne Ergebnis beendet worden. Man habe unverzichtbare vertragliche Voraussetzungen nicht erreichen können. Holiday Land betreibt ein Franchise- System für selbstständige Reisebüros.