Pendlerstudie
Bild © picture-alliance/dpa

Fast zwei Millionen Hessen pendeln jeden Tag von ihrem Wohnort zur Arbeitsstelle. Dabei überqueren sie oft Grenzen - sei es in eine andere Stadt oder gar ein anderes Bundesland. Das sind die zehn wichtigsten Pendlerstrecken.

Mehr als 20.000 Erwerbstätige pendeln jeden Tag von Offenbach nach Frankfurt. Damit ist die Strecke die wichtigste Pendlerroute Hessens, wie aus der am Donnerstag veröffentlichten Studie "Regionale Mobilität der Berufspendelnden in Hessen 2015" des Statistischen Landesamts hervorgeht.

Auf Platz zwei landete die Strecke Wiesbaden-Frankfurt mit knapp 14.000 Pendelnden, gefolgt von Wiesbaden-Mainz mit knapp 11.000 Pendlern.

Die zehn wichtigsten Pendlerstrecken Hessens:

  1. Offenbach - Frankfurt (20.502 Pendler)
  2. Wiesbaden - Frankfurt (13.677)
  3. Wiesbaden - Mainz (10.822)
  4. Frankfurt - Eschborn (8.938)
  5. Darmstadt - Frankfurt (8.155)
  6. Hanau - Frankfurt (8.070)
  7. Bad Vilbel - Frankfurt (7.507)
  8. Kassel - Baunatal (6.964)
  9. Bad Homburg - Frankfurt (6.896)
  10. Maintal - Frankfurt (6.893)

Fast zwei Millionen Menschen pendeln

Im Jahr 2015 fuhren demnach knapp 60 Prozent aller Erwerbstätigen aus ihrer Wohngemeinde zu ihrem Arbeitsort - das waren 1,829 Millionen Menschen. Gut 20 Prozent pendelten über die Grenze ihrer Wohngemeinde, 32 Prozent über eine Kreisgrenze und acht Prozent über eine Landesgrenze.

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

Manche nahmen dabei lange Distanzen in Kauf: Bei 7 Prozent der Pendler war die Strecke länger als 80 Kilometer. Kürzlich hatte bereits eine Studie der Industrie- und Handelskammer (IHK) die großen Pendlerströme im dichtbesiedelten Rhein-Main-Gebiet untersucht. Dort sind täglich über eine Million Pendler unterwegs.

Alle Verkehrsmittel berücksichtigt

Die Daten sind Ergebnisse einer sogenannten Methodenstudie. Darin wurden laut Statistischem Landesamt erstmals auch Selbstständige, geringfügig Beschäftigte und Beamte berücksichtigt. Es wurden alle Pendler erfasst, unabhängig, mit welchem Verkehrsmittel sie unterwegs waren.

Sendung: hr1, 01.11.2018, 13 Uhr