Die regionale Wirtschaft in Mittelhessen hat sich für den Ausbau der umstrittenen A49 stark gemacht.

Die A5 als einzige Autobahnverbindung von Mittel- nach Nordhessen sei "für die heimische Wirtschaft ein echter Standortnachteil", sagte der Geschäftsführer des Unternehmerverbandes Mittelhessen, Drechsel. Lieferzeiten, Logistik- und Treibstoffkosten ließen sich durch den geplanten Ausbau verringen.

Eine schnellere Anbindung helfe zudem bei der Gewinnung von Arbeitskräften, so Drechsel. Umweltschützer protestieren gegen das Projekt.