Der Streit um ein Atommüll-Zwischenlager in Hanau beschäftigt an diesem Dienstag das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig.

Die obersten Verwaltungsrichter müssen entscheiden, ob das Entsorgungsunternehmen Orano NCS eine Baugenehmigung von der Stadt erhalten kann. Das Lagergebäude soll in einem Gewerbegebiet angesiedelt werden. In der Vorinstanz hatte der Hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) das Vorhaben als nicht zulässig eingestuft. Gegen dieses Urteil legte das Unternehmen Revision ein.