S-Bahntunnel in Frankfurt am Main

Die Wartungsarbeiten am zentralen S-Bahn-Tunnel unter der Frankfurter Innenstadt sind erfolgreich beendet worden - später als geplant.

"Die Züge rollen wieder, stellenweise kann es noch zu leichten Verzögerungen kommen", sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am frühen Sonntagabend. Ursprünglich sollten die Bahnen am Sonntag von 14.30 Uhr an wieder fahren. Wegen einer Verzögerung bei den Wartungsarbeiten hatte sich die Wiederaufnahme des Bahnbetriebs jedoch um etwa drei Stunden verzögert.

Umleitungen und Ersatzbusse

Die Arbeiten hatten am Samstagabend begonnen. Hintergrund für die Sperrung sind Wartungsarbeiten. Das elektronische Stellwerk braucht ein Software-Update, zudem soll nach Angaben der Deutschen Bahn die Technik im Tunnel gewartet werden. Der Tunnel, der vom Frankfurter Hauptbahnhof in Richtung Offenbach führt, ist vor allem für den S-Bahn-Verkehr wichtig. Acht von neun S-Bahnlinien im Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) durchqueren ihn normalerweise.

Seit Samstagabend waren Teilstrecken auf den Linien entfallen, Züge mussten umgeleitet werden. Als Ersatz waren Busse im Einsatz; zudem sollten zusätzliche U-Bahn-Wagen zur Entspannung beitragen. Bahntickets galten in der Zeit der Sperrung auch für den Frankfurter Nahverkehr.

Sendung: hr-iNFO, 08.11.2020, 19.00 Uhr