Schlangen von wartenden Reisenden vor den Condor-Schaltern am Flughafen Frankfurt

140.000 Deutsche sind aktuell mit Thomas Cook im Urlaub. Die Insolvenz des Reisekonzerns trifft sie unerwartet. Wie es für sie weitergeht - und was Urlauber erwartet, die schon gebucht haben, erklärt ein Experte für Reiserecht.

Videobeitrag

Video

zum Video Was bedeutet die Pleite für Thomas-Cook-Kunden? Reiserechtler Holger Hopperdietzel

Holger Hopperdietzel Reiserechtler
Ende des Videobeitrags

Die Herbstferien stehen vor der Tür, viele haben längst ihre Urlaubspläne gemacht: Die Pleite des Reisekonzerns Thomas Cook könnte für viele Kunden viel Ärger bedeuten und sogar die Reise gefährden. Am Montagmorgen hat das britische Unternehmen seine Insolvenz bekannt gegeben.

Betroffen sind Kunden, die über Thomas Cook oder eine der Tochterfirmen wie Neckermann gebucht haben. Auch die Fluggesellschaft Condor gehört zum Thomas-Cook-Konzern. Der Wiesbadener Reiserechtsexperte Holger Hopperdietzel beantwortet die wichtigsten Fragen für Reisende, die gerade im Ausland sind - und jene, die bald in den Urlaubsflieger steigen wollten.

Rückreise: Was ist, wenn ich gerade mit Thomas Cook im Urlaub bin?

Holger Hopperdietzel: Diese Urlauber sollten jetzt erst mal abwarten und Verbindung aufnehmen zur Reiseleitung oder zum Veranstalter, um zu erfahren, was jetzt tatsächlich mit ihnen passiert. Ich gehe davon aus, dass die "Landleistung", also die Hotelunterbringung und was dazu gebucht war, beanstandungsfrei erbracht wird. Beim Rückflug muss man schauen, wie sich das mit Condor entwickelt. Wer einen Rückflug mit einer anderen Gesellschaft hat, der hat nichts zu befürchten. Im Moment besteht noch kein Grund für Panik.

Condorflug: Was ist, wenn ich als Thomas-Cook-Kunde mit Condor fliege?

Hopperdietzel: Condor hat mitgeteilt, dass Fluggäste des Reiseveranstalters Thomas Cook für die nächsten zwei Tage (23. und 24. September, Anm. d. Red.) nicht befördert werden. Das hat den Hintergrund, dass Thomas Cook mitgeteilt hatte, dass für die nächsten zwei Tage keine Pauschalreisen stattfinden. Condor wird einem Fluggast von Thomas Cook entsprechend sagen: Du wirst hier nicht befördert, weil der Reisevertrag mit Thomas Cook gekündigt ist.

Urlaubsplanung: Was passiert, wenn ich meinen Urlaub schon gebucht habe?

Hopperdietzel: Kunden, die eine Pauschalreise bei Thomas Cook gebucht haben, sollten sich jetzt schon informieren, was mit der Reise ist. Denn der Veranstalter hat nur versichert, dass die Abreisen für den 23. und 24. September nicht stattfinden. Was mit den Abreisen ab Mittwoch ist, steht noch in den Sternen. Es ist auch denkbar, dass sich der Veranstalter bereit erklärt, die Reisen noch durchzuführen. Es ist noch nicht absehbar, was passieren wird.

Kostenerstattung: Bekomme ich meine Reisekosten zurück, wenn der Urlaub ausfällt?

Hopperdietzel: Ein Pauschalreise-Kunde bekommt seinen kompletten Reisepreis über die Reisepreisversicherung zurück und ist total abgesichert. Nur Kunden, die eine touristische Einzelleistung gebucht haben, beispielsweise nur eine Hotelbuchung, könnten möglicherweise leer ausgehen, wenn die Reise ausfällt. Der Reisesicherungsschein muss nur bei einer Pauschalreise hinzugegeben werden.