Von den 49 hessischen Kommunen mit einem angespannten Wohnungsmarkt verfügen zwei über einen qualifizierten Mietspiegel.

Dabei handele es sich um die Großstädte Darmstadt und Frankfurt, teilte Wirtschaftsminister Al-Wazir (Grüne) auf eine Kleine Anfrage der Linke-Fraktion in Wiesbaden mit. Einfache Mietspiegel existieren derzeit in den Städten Langenselbold, Maintal und Nidderau (alle Main-Kinzig), Offenbach und Wiesbaden. Der finanzielle Aufwand und geringes Datenmaterial hinderten Städte an der Erstellung eines Mietspiegels, so der Minister.