Die zentrale U-Bahn-Linie in Frankfurt, die den Norden und Süden verbindet, ist von Montag an wegen Bauarbeiten sechs Wochen lang gesperrt. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Audiobeitrag
Eine Info-Tafel zur Streckensperrung, in Hintergrund fährt eine U-Bahn.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found U-Bahn-Pendler in Frankfurt müssen Umwege einplanen

Ende des Audiobeitrags

Was macht die Frankfurter Verkehrsgesellschaft da eigentlich?

Die VGF renoviert und saniert: Sie ersetzt alte Gleise und Weichen, saniert Fahrleitungsmasten, erneuert Kabel und baut neue Wege für Fußgänger über die Gleise.

Welche Strecken sind betroffen?

Auf der Hauptlinie zwischen dem Frankfurter Südbahnhof und der Station Heddernheim sind von den Bauarbeiten alle Linien betroffen, die diese Strecke fahren: U1, U2, U3 und U8. Diese U-Bahnen fallen komplett aus, der ganze Nord-Süd-Strang wird dicht gemacht. Die Strecke wird täglich von 120.000 Fahrgästen benutzt, in den Sommerferien dürften es einige weniger sein.

Und auch der östliche Abschnitt der U-Bahn-Linien U4 und U7 nach Enkheim wird stillgelegt. Anlass dieser Sperrung sind Arbeiten von Hessen Mobil im Zusammenhang mit dem Bau des Riederwaldtunnels. Die VGF nutzt dieses Sperrung aber, um auch dort Gleise, Technik und Übergänge zu bauen und zu sanieren.

Wie lange dauern die Arbeiten?

Sechs Wochen. Die Strecke von U1, U2, U3 und U8 wird durchgängig von Montag, 1. Juli (2 Uhr), bis Montag, 12. August (3 Uhr), gesperrt bleiben, also die gesamten Sommerferien über.

Auf der U4- und U7-Strecke von und nach Enkheim ist es etwas komplizierter: Von Samstag, 29. Juni (2 Uhr), bis Montag, 22. Juli (3 Uhr), verkehrt die U7 von der Heerstraße bis zur Schäfflestraße. Die U4 endet von der Bockenheimer Warte kommend an der Seckbacher Landstraße.

Ab Montag, 22. Juli (2 Uhr), bis Montag, 12. August (3 Uhr), fährt die U4 bis zur Schäfflestraße, während die U7 am Johanna-Tesch-Platz endet.

U-Bahn-Sperrung, VGF-Karte, Ausschnitt
U1, U2, U3, U8: Die wichtigste Nord-Süd-Strecke der U-Bahn wird für Wochen gesperrt. Bild © VGF Frankfurt

Was fährt wo? VGF-Streckenplan mit allen Infos

Wie komme ich alternativ durch die Stadt?

Die VGF stellt während der Streckensperrung Leihräder zur Verfügung. Bis zu zwei Fahrten á 30 Minuten sind mit den Rädern täglich kostenlos. Infos dazu wird es an jeder Haltestelle geben.

Ansonsten fahren im Innenstadtbereich zwischen Hauptwache, Konstablerwache und Südbahnhof die S-Bahn-Linien in kurzen Abständen und die anderen U-Bahnen und Straßenbahnen wie gewohnt.

Videobeitrag
u-bahn-frankfurt

Video

zum Video Frankfurt sperrt im Sommer wichtigste U-Bahn-Verbindung

Ende des Videobeitrags

Auf der Hauptstrecke der U1, U2, U3 und U8 gibt es einen Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen, die im Fünf-Minuten-Takt von der Konstablerwache bis zur Heddernheimer Landstraße pendeln. Auch zwischen Eschersheim und Riedwiese/Mertonviertel pendelt ein Ersatzbus. Montags bis freitags, 6.30 Uhr bis 21.30 Uhr, gibt es auf der Hauptstrecke Doppelfahrten mit zwei Gelenk-Bussen pro Abfahrt. Trotzdem beantwortet die VGF die Frage "Brauche ich dann länger als sonst auf meiner gewohnten Strecke?" mit "Leider ja".

Auch auf dem gesperrten Abschnitt der U-Bahn-Linien U4 und U7 gibt es einen Ersatzbus. Er fährt zwischen den Haltestellen Schäfflestraße und Enkheim.

Und was ist nachts?

Auch nachts bleibt die Bahnstrecke gesperrt. Aber die Busse fahren die Strecke auch in der Nacht, so wie es die Fahrgäste von der U-Bahn gewohnt sind.

Fahrrad, Rollstuhl, Kinderwagen - kann ich das alles wie gewohnt mitnehmen?

Die Ersatzbusse sind wie gewohnt behindertengerecht und kinderwagengeeignet. Wer allerdings sein Fahrrad in den Bus mitnehmen möchte, könnte Probleme bekommen. Die VGF rechnet damit, dass die Busse voll sein werden, auch wenn Ferienzeit ist und viele Pendler dann verreist sind. Die VGF bittet deshalb darum, auf Fahrräder in den Bussen zu verzichten, verbieten will sie es aber offenbar nicht.

Hier beantwortet die VGF Fragen zur Sperrung der Strecke U1, U2, U3 und U8
Hier beantwortet die VGF Fragen zur Strecke U4 und U7

Sendung: hr-iNFO, 28.06.2019, 8.28 Uhr