In Hessen steigt die Zahl der Linienbusse mit Stromantrieb.

Nach einer Studie der Beratungsgesellschaft von PricewaterhouseCoopers (PwC) gehörten Ende Juli 23 elektrisch betriebene Busse zu den Flotten der Nahverkehrsunternehmen im Land. Im Jahr zuvor waren es neun. Vorreiter ist Wiesbaden, das komplett auf Fahrzeuge mit Elektro- oder Wasserstoffantrieb umrüsten will. In Frankfurt sind seit Dezember auf einer Linie E-Busse unterwegs. Auch in Fulda wird seit letztem Jahr ein E-Bus im öffentlichen Nahverkehr eingesetzt.