Der französische PSA-Konzern bündelt seine Deutschland-Aktivitäten am Stammsitz seiner Tochter Opel in Rüsselsheim.

Noch in diesem Jahr soll die Deutschlandzentrale der übrigen PSA-Marken Peugeot, Citroen und DS von Köln nach Rüsselsheim verlegt werden, wie das Unternehmen am Donnerstag berichtete. Der Standortwechsel solle für die rund 180 Innendienst-Beschäftigten sozialverträglich gestaltet werden. Opel-Chef Lohscheller wertete die Konzentration in Rüsselsheim als Beleg, dass Opel mittlerweile ein integraler Bestandteil der PSA-Gruppe sei.