Im Kreis Limburg-Weilburg fallen derzeit viele Busfahrten aus. Der Grund dafür ist, dass sich viele Fahrer kurzfristig krank gemeldet haben. Betroffen von den Ausfällen sind auch Schüler.

Bus an Haltestelle
Bild © Imago

Viele Busse im Kreis Limburg-Weilburg verkehren im Augenblick nicht. Schuld daran ist der hohe Krankenstand unter den Fahrern. Es hätten sich kurzfristig so viele Fahrer krankgemeldet, dass nicht mehr alle Linien ausreichend besetzt werden können, teilte der Betreiber DB Regio Bus Mitte mit.

Linien im ganzen Kreis betroffen

Betroffen sind Buslinien im ganzen Kreis. Besonders stark trifft es die Linie 281 von Limburg nach Wilsenroth und die 289 von Grävenwiesbach nach Weilburg.

Auch auf den Linien LM 11, 12, 13, 14, und 19 fallen Fahrten aus - diese Linien starten in Limburg und fahren unter anderen über Hadamar in Richtung Mengerskirchen, Fussingen und Lahr.

Viele der Busse werden auch von Schülern genutzt. Damit diese nicht zu spät zur Schule und auch wieder nach Hause kommen, rät die Betreibergesellschaft, sich vor der Fahrt zu informieren. Am einfachsten geht das über die Verbindungsauskunft auf rmv.de.

Sendung: hr1, 29.08.2018, 12 Uhr