Der für den Tourismus wichtige Wasserstand des Edersees ist früher als im Vorjahr unter die 50-Prozent-Marke gesunken.

Zuletzt waren weniger als 100 Millionen Kubikmeter im Stausee. Im Vorjahr waren es nach Angaben des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts Hann. Münden um diese Zeit 132 Millionen. Ursache sei das trockene Frühjahr, erklärte ein Sprecher.