Aufatmen im ESA-Kontrollzentrum in Darmstadt: "Philae" lebt - und hat auch schon erste Fotos von "Tschuri" geschickt. Am Mittwochabend war nach der spektakulären Landung auf dem Kometen der Funkkontakt zu dem Mini-Roboter abgebrochen.