4-Tage-Vorhersage

Wetterkarte

Wettervorhersage Hessen

Der Freitagnachmittag verläuft vielerorts freundlich. Dabei ziehen gelegentlich Wolkenfelder durch, die auch mal etwas kompakter sein können und besonders über den Bergen entstehen vorübergehend einige Quellwolken. Häufig scheint aber die Sonne und es bleibt trocken. Die Luft erwärmt sich auf 27 Grad im Waldecker Land bis 32 Grad an Rhein und Main, auf den Bergen werden 24 bis 27 Grad erreicht. Der Wind weht schwach und kommt aus nordöstlicher Richtung.

In der Nacht zum Samstag ist der Himmel meist gering bewölkt oder klar. Mitunter ziehen ein paar mehr Wolken durch, Regen fällt dabei nicht. Die Luft kühlt sich ab auf 19 Grad im Süden bis 13 Grad in manchen Tälern Nord- und Osthessens. Auf den Bergen bleibt es relativ mild mit 19 bis 17 Grad.

Der Samstag startet oft sonnig mit wenigen Wolken. Der Sonnenschein setzt sich auch tagsüber fort, es entstehen aber einige Quellwolken. Diese können am Nachmittag und Abend besonders über den Bergen einzelne Schauer und Hitzegewitter bringen, oft bleibt es aber trocken. In den Abendstunden ziehen aus Westen allmählich Schleierwolken auf, die einen Wetterwechsel ankündigen. Mit zunehmender Schwüle liegen die Höchstwerte bei 29 Grad in höher gelegenen Ortschaften Nord- und Osthessens bis 34 Grad an Rhein und Main. Auf den Bergen werden 26 bis 29 Grad erreicht. Der Wind weht dazu schwach und kommt aus südlichen Richtungen.

Weitere Aussichten:
Am Sonntag in schwül-warmer Luft viele Wolken, wenig Sonne und zeitweise Regen, mitunter auch mal kräftige Schauer oder Gewitter mit Starkregen. 22 bis 28 Grad.

Am Montag zunächst dicht bewölkt mit letzten Schauern im Osten. Dann ein Wechsel aus Sonne aus Wolken und meist trocken. 21 bis 26 Grad.

Am Dienstag nach freundlichem Beginn und von Westen her dichte Wolken mit Schauern und örtlichen Gewittern. 20 bis 26 Grad.

Unsere Redaktion bereitet die Wetterdaten für Sie speziell nach Regionen und Tageszeit auf.