Audio

Ausflugstour auf dem Main endet mit Leck im Schiffsrumpf

Romantisch über den Main schippern und vom Wasser aus Frankfurts Sehenswürdigkeiten bewundern - dieser Plan endete für 400 Gäste eines Ausflugsschiffs abrupt. Wegen eines Lecks im Rumpf war Wasser in den Maschinenraum gelaufen.

Ein Fahrgastschiff mit rund 400 Menschen ist auf dem Main in der Nähe des Frankfurter Westhafens auf Grund gelaufen. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits in der Nacht zum Sonntag. Der Rumpf des Schiffs sei beschädigt worden und Wasser in den Maschinenraum eingedrungen. Die Besatzung habe das Wasser mit einer sogenannten Lenzpumpe abgepumpt.

Alle Gäste des Tagesausflugschiffs seien an einer Anlegestelle im Westhafen unverletzt von Bord gegangen. Die Unfallursache ist unklar. Die Wasserschutzpolizei Frankfurt hat dem Ausflugsdampfer die Weiterfahrt untersagt und weitere Ermittlungen aufgenommen. Wann das Schiff den Westhafen wieder verlassen kann, ist unklar.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen