Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Offenbach ist ein hoher Schaden entstanden. Dort stand die Wohnung eines 86 Jahre alten Mannes in Flammen. Dutzende Menschen mussten ihre Häuser verlassen.

Audiobeitrag

Audio

Großbrand in Offenbach

Ende des Audiobeitrags

Die Feuerwehr wurde am Dienstagabend in die Mittelseestraße in Offenbach gerufen. Dort stand die Wohnung eines 86 Jahre alten Mannes in Flammen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

In dem betroffenen Haus sowie zwei weiteren Gebäuden mussten rund 30 Menschen vorsorglich ihre Wohnungen verlassen. Sie kamen in einem Bus unter, um sich aufzuwärmen. Verletzt wurde niemand.

Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 500.000 Euro. Sie schließt Brandstiftung nicht aus - die genaue Brandursache soll am Mittwoch geklärt werden. Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort. Nach ersten Erkenntnissen entstand das Feuer an der Außenfassade des Hauses. Nach drei Stunden war es gelöscht gewesen.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen