Audio

Todesfall bei Polizeieinsatz in Usingen

Eine Frau ist in Usingen in Folge eines Polizeieinsatzes gestorben. Gegen die beteiligten Polizisten wird nun ermittelt.

Ein Zeuge habe die Polizei am späten Donnerstagabend gerufen, da eine 39 Jahre alte Frau in ihrer Wohnung in Usingen (Hochtaunus) randaliert habe, teilte das hessische Landeskriminalamt (LKA) am Freitag mit.

Eine Streife habe sie in einer nahe gelegenen Straße angetroffen und ihr Handfesseln angelegt, da sich die Frau unkooperativ und aggressiv verhalten und um sich geschlagen habe.

Gesundheitszustand verschlechterte sich

"Kurz darauf verschlechterte sich der Gesundheitszustand der Frau, weshalb ihr die Handfesseln wieder abgenommen wurden", teilte das LKA weiter mit. "Die unverzüglich alarmierten Rettungskräfte begannen noch vor Ort mit Wiederbelebungsversuchen."

Danach sei die Frau ins Krankenhaus gebracht worden, wo sie wenig später gestorben sei. Zur möglichen Todesursache schrieb das LKA zunächst nichts.

Verdacht der fahrlässigen Tötung

Zum Ablauf des Einsatzes und den Todesumständen der Frau werde ermittelt, erklärte das LKA. Das Landeskriminalamt habe, wie in solchen Fällen üblich, die Ermittlungen vor Ort übernommen.

Die Frankfurter Staatsanwaltschaft habe ein Verfahren gegen die am Einsatz beteiligten Polizisten wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung eingeleitet.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen