Audio

Lkw-Fahrer gerät auf Autobahn-Rasthof zwischen Sattelzüge und stirbt

Bei einem Unfall auf einem Rasthof an der A44 bei Breuna ist ein Lkw-Fahrer ums Leben gekommen. Der 37-Jährige geriet zwischen zwei Fahrzeuge und erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Der Lkw-Fahrer hatte am Donnerstagabend auf dem Rasthof an der Anschlussstelle Breuna (Kassel) an der A44 angehalten, um mit einem Kollegen die Auflieger ihrer Sattelzüge zu tauschen. Wie die Polizei am Freitag berichtete, wollte der 58 Jahre alte Kollege anschließend losfahren und musste an der Einmündung zur Landstraße jedoch verkehrsbedingt anhalten.

Zu diesem Zeitpunkt war der 37 Jahre alte Lkw-Fahrer noch dabei, den Auflieger an seine Zugmaschine anzukuppeln. Er musste den Vorgang jedoch abbrechen, weil der Sattelzug aus noch ungeklärter Ursache ins Rollen geriet.

Zugfahrzeug rollte gegen Lkw-Auflieger

Der Mann versuchte daraufhin, in das Zugfahrzeug des rollenden Sattelzugs zu gelangen. Nach Angaben eines Polizeisprechers befand er sich vermutlich noch im Bereich der Fahrertür, als seine Zugmaschine seitlich gegen den Auflieger seines Kollegen rollte. Der 37-Jährige geriet zwischen die beiden Fahrzeuge und wurde dabei eingeklemmt.

Er erlitt so schwere Verletzungen, dass für ihn jede Hilfe zu spät kam. Er starb noch am Unfallort. Der andere Fahrer erlitt einen Schock und konnte seine Fahrt nicht mehr fortsetzen.

Die Ermittlungen zur Ursache des Unfalls dauern an. Um den genauen Hergang zu rekonstruieren, wurde ein Gutachter beauftragt.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen