Bei einem Ausflug am 1. Mai ist ein Motorradfahrer in der Nähe von Kassel tödlich verunglückt.

Der 68-Jährige bemerkte zu spät, dass ein Auto auf einer Landstraße in Richtung Niedermeiser vor ihm stoppte, weil der Fahrer oder die Fahrerin abbiegen wollte. Nach Mitteilung der Polizei fuhr der Mann auf, stürzte, rutschte über die Straße und schlug mit dem Kopf gegen eine Bordsteinkante.

Trotz Reanimation starb der aus Northeim stammende Biker noch an der Unfallstelle.