Audio

Spektakuläre Autodiebstähle in Südhessen

In Ginsheim-Gustavsburg und Biebesheim brechen bislang unbekannte Täter in Firmengelände ein und stehlen insgesamt zehn Mercedes-Geländewagen. Dafür schlagen sie unter anderem eine Schneise in ein Waldstück.

Die Tatausführung spricht für eine professionelle Diebesbande: Um auf das Gelände eines Auto-Logistikers in Ginsheim-Gustavsburg (Groß-Gerau) zu gelangen, schlugen die Täter rückseitig eine rund 80 Meter lange Schneise in ein kleines Waldstück, befestigten den Untergrund, durchbrachen den Firmenzaun und beförderten die dort stehenden Luxuswagen so ungehindert nach draußen.

Sechs G-Klassen-Modelle von Mercedes-Benz wurden auf diese Weise in der Nacht zum Montag gestohlen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Wie genau der Abtransport ablief, ist derzeit noch offen. Die Ermittler hoffen auf Zeugen.  

Geländewagen in auffälligen Farben

Es scheint nicht die einzige Tat der Autodiebe gewesen zu sein: Womöglich dieselben Verdächtigen schlugen bereits in der Nacht zum vergangenen Freitag im gut 30 Kilometer entfernten Biebesheim (Groß-Gerau) zu. Auch hier wurde nach Polizeiangaben gewaltsam auf ein Firmengelände eingebrochen und auch hier wurden wieder mehrere Mercedes-G-Klassen entwendet.

Eine auf Google Maps skizzierte Route der eingeschlagenen Schneise.

Alle in auffälligen Farben: Den Beamten zufolge handelte es sich um vier Geländewagen in orange, grün, weiß und golden. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Gesamtschaden bei beiden Taten durch die gestohlenen Neuwagen auf mehr als 1,5 Millionen Euro.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen