Audio

Die Kickers drehen das Spiel gegen Trier

Die Offenbacher Kickers gehen gegen Trier in Rückstand, feiern dank des goldenen Händchens von Trainer Ersan Parlatan aber doch einen Heimsieg.

Kickers Offenbach hat am Freitag einen knappen Heimsieg eingefahren. Gegen Eintracht Trier setzten sich die Hessen mit 2:1 (0:1) durch. Maurice Wrusch brachte die Gäste kurz vor dem Pausenpfiff in Führung (41. Minute), doch die eingewechselten Semir Saric (58.) und Philipp Hosiner (78.) ließen die rund 6.500 Fans am Bieberer Berg doch noch jubeln.                                

Der Sieg ging vollends in Ordnung. Die Kickers waren die spielbestimmende Mannschaft, taten sich zunächst aber im letzten Drittel schwer. Dank des goldenen Händchens von Trainer Ersan Parlatan änderte sich das aber im zweiten Abschnitt. In der Tabelle springen die Kickers mindenstens bis Samstag auf Rang vier.

Weitere Informationen

Kickers Offenbach - Eintracht Trier 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Wrusch (41.), 1:1 Saric (58.), 2:1 Hosiner (78.)
Zuschauer: 6.521

Ende der weiteren Informationen