hessenschau-Moderatorin Claudia Schick

Mein interessantester Dreh 

Ich durfte schon viele interessante Menschen fürs Fernsehen interviewen, aber der besonderste Dreh war mit der amerikanischen Schriftstellerin und Regisseurin Susan Sontag während der Buchmesse in Frankfurt. Es hieß, sie habe nur 15 Minuten Zeit für das Interview. Wir redeten und redeten, fast 2 Stunden lang. Ihre charismatische, zugewandte, kritische und neugierige Art hat mich nachhaltig beeindruckt.  

Mein prägendstes Fernsehereignis 

9/11. Zu der Zeit arbeitete ich als Tageschaureporterin für ARD Aktuell. Es liefen die Nachrichten im Ersten und wir sahen life das erste Flugzeug in das World Trade Center fliegen. Fassungslosigkeit, dann wie in Trance, professionelles Handeln. Wen interviewen wir, wer fährt zur Flugsicherung, was bedeutet das für den Flughafen und und und.

Mein persönlicher Lieblingsplatz in Hessen  

... ist am Uhrtürmchen in Bornheim - auf dem Platz sitzen und mit Leuten reden.

Hessin sein... 

...bedeutet für mich Frankfurterin zu sein, obwohl ich in Kassel geboren bin. Ich liebe Frankfurt für seine Gegensätze, zwischen gelebten Traditionen und tolerantem Miteinander.