Serien

Mordfall Walter Lübcke - Tod in Istha

Ein Jahr danach

Ein Jahr nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke, blicken wir zurück: Was ist passiert? Was ist bekannt? Was wissen wir inzwischen über den mutmaßlichen Täter und Komplizen? Ein detaillierter Blick auf den mutmaßlich rechtsextrem-motivierten Mord.
Video

zum Video Die Tat

Walter Lübcke wurde vor einem Jahr erschossen. Der mutmaßliche Mörder des damaligen Kasseler Regierungspräsidenten ist der Rechtsextremist Stephan Ernst. Ab Mitte Juni soll der Angeklagte vor Gericht stehen. Das ist bislang über den Ablauf der Tat bekannt.

Video

zum Video Die Ermittlungen

In der Nacht zum 2. Juni 2019 starb der Kasseler Regierungspräsident Lübcke nach einem Kopfschuss. Der mutmaßlich rechtsextrem motivierte Mord hat das Land aufgewühlt. Ein Blick auf die Ermittlungen zu dem Mord, der vor genau einem Jahr geschah.

Video

zum Video Die Opfer

In der Nacht zum 2. Juni 2019 wurde der Kasseler Regierungspräsident Lübcke ermordet. Wir blicken auf die Opfer der Tat. Dazu gehören neben dem Politiker und seiner Familie auch Menschen, die das Attentat aus unterschiedlichen Gründen besonders mitgenommen hat.

Junge Gründer in Corona-Zeiten

Hintergrund

Die Jungunternehmer Rauber aus Lahnau hatten gerade ihren ersten eigenen Eis-Laden eröffnet, da kam Corona und warf alle Planungen über den Haufen. Dabei mussten die Brüder bereits einige Hürden meistern. Seit Januar haben wir sie begleitet.

Kinderreporter

Ausflugstipps von Kindern

Anitya Chawla (11) aus Offenbach und Johannes Schulze (12) aus Mühlheim testen fünf Orte, die für Kinder besonders spannend klingen. Dabei sind die beiden Gymnasiasten selbst die Versuchskaninchen und Reporter – mit eigener Kamera und ganz eigenen Kriterien!
Video

zum Video Das Vulkaneum

Wenn Berge Feuer spucken, dann wird es spannend und gefährlich, so viel ist klar. Aber warum gibt es ausgerechnet in Hessen ein Vulkaneum? Johannes und Anitya finden es heraus. Für die beiden Kinderreporter darf es alles geben – bloß keine Langeweile!

Video

zum Video Im Escape-Room

Hier ist echtes Teamwork gefragt: findet die Schlüssel, löst das Rätsel, kommt wieder raus aus dem Escape-Room. Anitya aus Offenbach und Johannes aus Mühltal müssen zusammen einiges an kniffligen Aufgaben lösen – sie sind schließlich Kinderreporter!

Video

zum Video Die Keltenwelt

Ägypten hat die Pyramiden – und Hessen seinen Keltenfürst. Kelten – was? Anitya und Johannes steigen ein in die Welt der Archäologen und erfahren so einiges über das Volk der Kelten, das hier einst lebte. Aber Kinderreporter brauchen auch Action – gibt es die am Glauberg?

100 Dinge

Dinge, die hessische Geschichte erzählen

Die Serie "100 Dinge" stellt Dinge in den Fokus, die hessische Geschichte erzählen, selber eine spannende Geschichte haben und die kaum jemand kennt. Abseits der Keltenfürsten und Wasserspiele liegen diese Geschichten manchmal in den kleinen Dingen oder in Alltagsgegenständen.
Video

zum Video Seifenkisten

Vier Räder, eine einfache Lenkung. Ein Karton – und das ist ein Museumsstück in Oberursel. Damit konnte man mit 13 Jahren schon Deutscher Meister werden und sogar nach USA reisen. Gabriele Bock findet Zeitzeugen und deckt die Geschichte, die hinter dem Bausatz steckt, auf.

Video

zum Video Der Münsteraner Dom

In Biebesheim lagen lauter Bruchteile eines aus Holz gebauten Modells des Münsteraner Doms im Museum herum. Wer hat das gebaut und warum? Sogar fahrbar war es und in den 30er Jahren vielen wegen einer Postkarte bekannt, die zu tausenden verkauft wurde. Auf ihrer Spurensuche deckt Gabriele Bock die Geschichte dreier Handwerksgesellen auf.

Video

zum Video Alte Skier

Schotten: Im Museum in Schotten werden liebevoll Erinnerungen an die Anfänge des Skifahrens im Vogelsberg gehütet. Alles begann mit einem Artikel in einer Stuttgarter Zeitung über Holzbretter, mit denen man über Schnee fahren kann. Ein Schottener Oberförster dachte sich: Das kann ich auch.

Video

zum Video Das verschwundene Karussell

Es dreht und dreht sich, und das schon seit 100 Jahren. Dabei war das alte Karussell schon so manches Mal dem Verfall preisgegeben. Seit knapp 40 Jahren restauriert Siegfried Reuner immer wieder die Dekoration der sogenannten Haynerschen Reitschul.

lost places

Video

zum Video Verlassene Arztpraxis

Sie sind verlassen und sie sind unheimlich: "Lost Places". Ein solcher Ort ist auch eine ehemalige Arztpraxis im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Seit 30 Jahren steht die Villa leer. Um sie ranken sich viele gruselige Geschichten.

Video

zum Video Magazinhof in Kassel

In der Serie „Lost Places“ besucht die hessenschau eine alte Heeresgroßbäckerei, die früher Soldaten und die umliegende Bevölkerung versorgte. Heute ist der Magazinhof in Kassel ein leerstehendes Gebäude - und ein beliebter Platz für Fotografen.

Landwirtschaft 4.0

Stadtkind trifft Landei – Ein Jahr bei Bauer Fay

Ein Jahr auf dem Bauernhof

Seit Jahren geht die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe in Hessen zurück: harte körperliche Arbeit, wenig Urlaub, kaum Gewinne – darauf haben immer weniger junge Leute Lust.
Aber es gibt auch andere Beispiele. Familie Fay bewirtschaftet ihren Hof bei Gießen in der fünften Generation. Die hessenschau-Reporterin Sarah Plass, ein echtes Stadtkind, will wissen, wie ist die Arbeit des Landwirts im Jahr 2019, zwischen Kuhstall und Computer? Sie wird Familie Fay ein Jahr lang durch deren Alltag begleiten.
Video

zum Video Oktober – Neue Hühner

Gießen: Reporterin Sarah Plass schaut wieder bei der Bauernfamilie Fay bei Gießen vorbei. Diesmal gilt es, den Hühnern das richtige Eierlegen beizubringen. In den Hühnerstall kann man aber nicht einfach so reinplatzen, da muss höflich angeklopft werden.

Video

zum Video August – Nach der Ernte

Die Ernte ist vorbei – doch nach der Ernte ist vor der Ernte. Das lernt die "hessenschau"-Reporterin Sarah beim Besuch auf dem Bauernhof von Familie Fay. Kleegras wird ausgesät. Es dient als Vorbereitung des Bodens für die Nachfolge mit Getreide.

Video

zum Video Juni – Umstellung auf Bio

Familie Fay stellt den Betrieb auf biologische Landwirtschaft um. Die Tiere auf dem Hof werden schon auf Biostandard gehalten, doch das Futter und das wird bisher noch konvetionell angebaut. Jetzt soll auch der Ackerbau auf Bio umgestellt werden. Doch so ein Umstieg ist komplizierter als "hessenschau"-Reporterin Sarah Plass sich das vorgestellt hat.

Video

zum Video Mai – Der Hof von Familie Fay

Sarah Plass stellt Familie Fay und deren Hof vor – hier wohnen drei Generationen unter einem Dach. Die Fays halten Kühe, Schweine und Hühner. Eigene Produkte verkaufen sie in ihrem Hofladen. Das Futter bauen sie komplett selbst an – momentan noch konventionell, doch die Kinder wollen auf Bio umstellen.

Blackout – Hessen ohne Strom

Was passiert, wenn der Strom wegbleibt?

Es kommt immer wieder vor: Stromausfälle. Sie häufen sich sogar. Was aber würde passieren, wenn flächendeckend für längere Zeit der Strom wegbleibt? Und: Sind wir dafür überhaupt vorbereitet? Martin Ammeling hat recherchiert, was ein langandauernder Stromausfall für Hessen bedeutet.

Dolles Dorf

Weitergedreht

Zum Artikel Serie : Wir bleiben dran

Was machen die ehemaligen Mitarbeiter von Neckermann inzwischen? Wie geht es den Menschen in Nieder-Beerbach nach dem schwersten Erdbeben Hessens der letzten 20 Jahre? Warum ist das Korbacher Hallenbad trotz teurer Sanierung noch geschlossen? Samstags schauen wir nach, was aus Geschichten geworden ist, über die wir in der hessenschau berichtet haben.

Holgers Hessen

Zum Artikel Serie : Unvergessliches aus 30 Jahren

Seit knapp 30 Jahren ist Holger Weinert bei der hessenschau und hat als Moderator und Reporter viel erlebt. In "Holgers Hessen" greift er Geschichten auf, über die er seit 1986 berichtet hat und die ihm besonders im Gedächtnis geblieben sind.