Die langfristige Lösung für das English Theatre in der Frankfurter Innenstadt hat einen kurzfristigen Nachteil für das Publikum: Schon am Sonntag wird die Spielzeit beendet.

Wer das aktuell dort laufende Musical im Februar oder März sehen wollte, hat Pech. "Der finale Vorhang wird an diesem Sonntag fallen", sagte Intendant Daniel Nicolai. Gäste, die bereits Tickets erworben haben, können auf andere Produktionen umbuchen, einen Gutschein bekommen oder eine Rückerstattung.

Auszug, Sanierung, Neueröffnung

"Um einen geordneten Auszug zum 31. Januar zu gewährleisten, werden wir mit schwerem Herzen den Lauf des Musicals "Something Rotten! vorzeitig beenden müssen", sagte Nicolai. "Der finale Vorhang wird am 14. Januar fallen. Dieses wunderbare Ensemble vorzeitig nach Hause schicken zu müssen, fällt uns schwer. Natürlich werden wir alle unsere vertraglichen Verpflichtungen gegenüber den Schauspielern wie geplant erfüllen."

Nach einer langen Hängepartie hatten die Beteiligten in der vergangenen Woche eine Lösung gefunden: Das English Theatre muss während der Umbauarbeiten in dem Hochhaus seine Spielstätte im Untergeschoss für rund zwei Jahre räumen, darf nach der Sanierung aber ins Bankenviertel zurück.