Ein 27-Jähriger hat bei einem Messerangriff in der Gießener Innenstadt lebensbedrohliche Verletzungen erlitten. Die Polizei nahm in der Nähe des Tatorts einen Mann vorläufig fest – und sucht nach einem weiteren Mann.

Audiobeitrag

Audio

Lebensgefährlich verletzter Mann bei Streit in Gießen

Ende des Audiobeitrags

In Gießen ist es in der Nacht zum Dienstag laut Polizei zum Streit zwischen vier bis fünf Menschen gekommen. Die Beamten waren im Bahnhofsgebiet im Großeinsatz. Ein 27 Jahre alter Mann erlitt lebensbedrohliche Stichverletzungen, die ihm nach Ermittlungen der Beamten mit einem Messer zugefügt wurden. Er wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht und musste notoperiert worden. Sein Gesundheitszustand ist inzwischen stabil.

Bereits kurz nach der Tat nahm die Polizei in Tatort-Nähe einen 30-Jährigen vorläufig fest. Dieser ist nun wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung in Untersuchungshaft gekommen. Das teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit.

Der Mann sei "dringend tatverdächtig", den 27-Jährigen schwer verletzt zu haben. Zu den Hintergründen der Tat konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen, die Ermittlungen dauern an.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Formular

hessenschau update - Der Newsletter für Hessen

Hier können Sie sich für das hessenschau update anmelden. Der Newsletter erscheint von Montag bis Freitag und hält Sie über alles Wichtige, was in Hessen passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen. Hier erfahren Sie mehr.

* Pflichtfeld

Ende des Formulars