Audio

Mann mit Stichen im Rücken gefunden

Polizeiwagen steht vor abgesperrtem Gehweg

In Fulda ist ein 33-jähriger Mann niedergestochen worden. Der mutmaßliche Täter wurde inzwischen dem Haftrichter vorgeführt.

Nach dem Auffinden eines 33-Jährigen mit Stichverletzungen am Montag in Fulda ist der mutmaßliche Täter festgenommen worden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Fulda am Mittwoch mitteilten.

Sie ermitteln wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung. Am Dienstag sei der Mann dem Haftrichter vorgeführt und mit Auflagen auf freien Fuß gesetzt worden.

Zustand des Opfers stabil

Die Beamten waren demnach am Montagnachmittag wegen einer verletzten Person alarmiert worden. Sie hätten dann den 33 Jahre alten Mann mit Stichverletzungen im Rückenbereich auf dem Gehweg vorgefunden.

Der Verletzte sei in ein Krankenhaus gebracht worden, sein Zustand sei stabil, hieß es. Die genauen Umstände des Vorfalls waren zunächst noch unklar.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen