Audio

3,5 Millionen Euro teurer Ferrari verbrennt bei Garagenbrand

Bei einem Feuer in der Garage eines Wohnhauses in Königstein sind mehrere Autos ausgebrannt. Unter den Fahrzeugen war auch ein besonders teures Ferrari-Sammlermodell.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag - kurz nach Mitternacht - kam es in Königstein (Hochtaunus) zu einem Feuer, bei dem die Polizei den Schaden auf mehrere Millionen Euro schätzt. In der Siedlung Johanniswald, einem Villenviertel der Stadt, brannte den Angaben zufolge eine Garage, in der hochwertige Fahrzeuge standen. Der Brand sei schnell auf in der Garage gelagerte Möbel und mehrere in und vor der Garage geparkte Pkw übergegriffen, so die Polizei.

Seltener Ferrari "Enzo" zerstört

Nach hr-Informationen brannte dabei auch ein besonders hochpreisiges Modell des italienischen Herstellers Ferrari aus: ein über 600 PS starker Ferrari "Enzo" aus dem Jahr 2002. Von dem Sportwagen wurden weltweit nur insgesamt 400 Exemplare gebaut. Der ursprüngliche Verkaufspreis von rund 700.000 Euro legte in den vergangenen Jahren dank der geringen Stückzahl deutlich zu; das nun in Königstein zerstörte Sammlerstück soll einen geschätzten Wert von 3,5 Millionen Euro gehabt haben.

Insgesamt fünf Autos wurden bei dem Brand beschädigt, darunter auch ein Mercedes AMG.

Polizeibeamte stehen bei Tageslicht vor einer Einfahrt. Das Dach einer Garage ist zerstört. Als Sichtschutz wurde vor den zerstörten Autos eine Plane angebracht.

Keine Verletzten - Brandursache unklar

Das Feuer konnte durch Feuerwehrkräfte aus Königstein und Kronberg gelöscht werden. Verletzte gab es laut Polizei nicht. Ein Übergreifen der Flammen auf die Wohnhäuser konnte von der Feuerwehr verhindert werden, lediglich ein Baum wurde von den Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Die Brandursache werde noch ermittelt.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen