Ein betrunkener Autofahrer ist in Wiesbaden beim Abbiegen an einem Bahnübergang von der Straße abgekommen und im Gleisbett gelandet.

Der Zugverkehr habe am Freitagabend gestoppt werden müssen, was erhebliche Verzögerungen zur Folge hatte, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Ein Abschleppdienst musste das Auto von den Gleisen ziehen. Ein Alkoholtest ergab bei dem Fahrer einen Wert von knapp 0,9 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt.