Audio

Tiger-Weibchen in Frankfurter Zoo eingezogen

Der Zoo Frankfurt hat wieder einen Sumatra-Tiger. Weibchen "Cinta" ist eingezogen. Besucher brauchen allerdings etwas Geduld, um einen Blick auf die neue Tigerin werfen zu können.

Die Großkatzen waren nach Angaben des Frankfurter Zoos von Besucherinnen und Besuchern schon vermisst worden: Nun ist wieder ein Sumatra-Tiger eingezogen. Weibchen Cinta bewohnt die Anlage bereits seit dem 20. Oktober, wie der Zoo am Montag mitteilte. Geboren wurde das Tier am 3. Februar 2014 im Zoo von London. Im Frühjahr 2016 siedelte sie in den Zoo von Prag um. Von dort kam sie nun nach Frankfurt.

Um die Tigerin zu sehen, braucht man allerdings etwas Geduld, wie der Zoo weiter mitteilte. Cinta sei noch sehr scheu. Häufig ziehe sie sich noch in Bereiche zurück, die vom Besucher-Weg aus nicht einsehbar sind. "Fressen tut sie sehr gut, aber sie holt sich ihr Futter erst in der Nacht, wenn alles ruhig ist", sagte eine Zoo-Sprecherin.

Löwe bewohnte Tiger-Anlage

Einige Monate lang gab es keine Tiger im Zoo Frankfurt. Nachdem Tigerkater Vanni im Juli 2021 wegen einer unheilbaren Tumorerkrankung im Magen-Darm-Bereich eingeschläfert worden war, bezogen Anfang September vergangenen Jahres zwei junge Tiger-Weibchen die Anlage. Die Schwestern Zuma und Tipah blieben allerdings nur wenige Monate, während dringende Arbeiten an der Anlage in ihrem Heimat-Zoo in Rheine gemacht werden mussten.

Zoodirektorin Christina Geiger sagte: "Wir waren nicht gerade froh über die Zeit ohne Tiger, aber sie war geplant und aus tierhalterischer Sicht notwendig." Da die Außenanlage der Asiatischen Löwen derzeit umgebaut wird, habe Junglöwe Kiron im Tiger-Gehege adäquat untergebracht werden können, bis er Ende August in den Zoo Nürnberg umgezogen ist.

Nur noch 400 Tiger auf Sumatra

"Sumatra-Tiger sind vom Aussterben bedroht, da zählt jedes einzelne Tier", teilte der Zoo mit. Cinta solle im Frankfurter Gehege nicht alleine bleiben. Wann ein weiteres Tier hinzukommt, steht aber noch nicht fest.

Schätzungen der Weltnaturschutz-Union IUCN gehen von etwa 400 Tieren aus, die noch in ihrer angestammten Heimat auf Sumatra leben. Vor allem Wilderei sowie großflächige Abholzung und der Verlust der natürlichen Beutetiere übten Druck auf die verbleibende Population aus.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Formular

hessenschau update - Der Newsletter für Hessen

Hier können Sie sich für das hessenschau update anmelden. Der Newsletter erscheint von Montag bis Freitag und hält Sie über alles Wichtige, was in Hessen passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen. Hier erfahren Sie mehr.

* Pflichtfeld

Ende des Formulars