In der Nacht zum Sonntag sind in Dreieich (Offenbach) im Stadtteil Offenthal nahe einer Feldscheune rund 350 Heuballen in Brand geraten.

Wie die Polizei am Sonntag meldete, musste die Feuerwehr den fünf meterhohen Heuballenhaufen kontrolliert abbrennen lassen - wegen der Rauchentwicklung wurden die Anwohner gewarnt. Die Polizei schloss Brandstiftung als Ursache für das Feuer zunächst nicht aus. Die Polizei schätzte den entstandenen Schaden am Sonntagmorgen auf rund 20.000 Euro.