Die hessische Polizei hat eine neue Spezialeinheit für den polizeilichen Personenschutz in Kassel.

Am Dienstag wurde am Standort der Direktion Bereitschaftspolizei Nord im Stadtteil Niederzwehren das Mobile Einsatzkommando-Personenschutz eingeführt. Dieses wurde den Angaben zufolge geschaffen, da sich ab 2023 ein erhöhter Bedarf an dauerhaften Schutzmaßnahmen in Nordhessen ergeben hat. Die Einheit soll die Einheiten Süd und West in Frankfurt und Wiesbaden ergänzen.

Die Kommandos sind für den Schutz fest eingestufter Personen verantwortlich. Zudem werden sie bei Schutzmaßnahmen bei offiziellen Staatsbesuchen, für ausländische Politiker, Diplomaten und Delegationen, für Bundes- und Landespolitiker sowie Privatpersonen und im operativen Zeugenschutz sowie bei Gefangegentransporten eingebunden.