Ein bei einer Kontrolle ertappter Schwarzfahrer hat am Montagabend kurz vor Fulda in einem ICE randaliert.

Wie die Polizei am Dienstag berichtete, schlug er mit einem Nothammer auf eine Scheibe und die Innenverkleidung des Zuges ein. Als der Zug stehenblieb, flüchtete der Unbekannte ins Gleis und verschwand. Trotz intensiver Suche entkam er. Durch den Vorfall kam es bei 27 Zügen zu Verspätungen. Die rund 100 Reisenden des ICE mussten ihre Fahrt in Richtung Hamburg ab Fulda mit einem Ersatzzug fortsetzen.