Gut zwei Jahre nach einer Auseinandersetzung vor einem Club in Hofheim hat die Polizei zwei der mutmaßlichen Angreifer festgenommen. Sie sollen einen 22-Jährigen lebensgefährlich verletzt haben.

Audiobeitrag

Audio

Zwei Festnahmen nach Angriff vor Club in Hofheim

Ende des Audiobeitrags

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt und die Polizei durchsuchten am Mittwoch drei Wohnungen. Zwei der Tatverdächtigen wurden festgenommen.

Gegen sie wird wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung ermittelt, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Der dritte Verdächtige war bei der Durchsuchung seiner Wohnung am Mittwoch nicht zu Hause.

50 Ermittler im Einsatz

Die 25, 26 und 28 Jahre alten Männer sollen im September 2020 einen damals 22-Jährigen vor einem Club in Hofheim (Main-Taunus) zu Boden geschlagen und anschließend mit einem Messer auf ihn eingestochen haben. Der Mann erlitt dabei lebensbedrohliche Verletzungen. Um was es bei dem Streit ging, ist ungeklärt.

Die Ermittler hatten die Täter schon länger im Visier, wie Oberstaatsanwältin Nadja Niesen dem hr sagte. Doch erst jetzt hätte sich ein dringender Tatverdacht ergeben, der zu den Festnahmen führte.

Die beiden Festgenommenen sollten noch am Mittwoch vor den Haftrichter kommen. Bei den Wohnungsdurchsuchungen in Frankfurt, Kelkheim (Main-Taunus) und Wiesbaden waren den Angaben zufolge rund 50 Beamte im Einsatz.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen