Audio

Lilien kassieren späten Ausgleich

Darmstadt 98 hat einen Heimsieg gegen Arminia Bielefeld nur denkbar knapp verpasst. In der Nachspielzeit kassierten die Südhessen noch einen Konter zum Ausgleich.

Videobeitrag

Video

Highlights: Darmstadt - Bielefeld

SV98 BSC
Ende des Videobeitrags

Der SV Darmstadt 98 hat am Sonntag gegen Arminia Bielefeld nur 1:1 (1:0) gespielt – und das auf besonders bittere Art und Weise: Den frühen Treffer von Braydon Manu (8. Minute) glich Robin Hack in der Nachspielzeit für die Gäste noch aus (90.+4).

Es war nicht das erste Mal in dieser Saison, dass die Südhessen hellwach in die Partie starteten. Phillip Tietz ließ einen Steckpass von Marvin Mehlen geschickt passieren, Manu tunnelte erst Verteidiger Hüsing und dann auch noch Keeper Martin Fraisl zum 1:0 (8.).

Eine furiose Anfangsphase von beiden Teams

Bielefeld hatte die direkte Antwort auf dem Fuß, doch nach einer ungenügenden Abwehr von Lilien-Schlussmann Marcel Schuhen brachte Bryan Lasme das Kunststück fertig, den Ball aus drei Metern an die Latte zu knallen statt ins leere Tor (10.). Bei einem Kopfball von Hüsing nach einer Standardsituation klärte Schuhen stark (19.).

Es war eine so intensive wie offene Anfangsphase. Beide Teams gingen hohes Tempo und suchten den schnellen Weg in die Spitze. Dass man das nicht ewig wird durchhalten können, sollte allen klar gewesen sein. Nach 20 Minuten beruhigte sich die Partie zusehends, das Geschehen verlagerte sich ins Mittelfeld.

Mehlem vergibt das 2:0 vor der Pause

Erst kurz vor dem Halbzeit-Ende kamen die Lilien noch einmal zu einem guten Abschluss. Über Manu kam der Ball zu Mehlem, der denselben aber nicht am herauseilenden Fraisl vorbeibrachte (39.). Die Pausenführung ging soweit in Ordnung.

Erneut waren es die Lilien, die wacher aus der Kabine kamen. Tietz jubelte in der 49. Minute aber nur kurz über das vermeintliche 2:0. Manu hatte zuvor im Abseits gestanden. Bielefeld machte mit einem Schuss von Robin Hack erstmals auf sich aufmerksam. Schuhen packte sicher zu (52.).

Hack trifft im dritten Anlauf

Auf ein temporeiches Hin-und-her ließen sich die Südhessen im zweiten Durchgang aber nicht ein. Die Lilien bemühten sich um Ballkontrolle und wollten den Arminen möglichst wenig Raum bieten. Die Gäste strahlten – wenn überhaupt – nur bei Standardsituationen so etwas wie Gefahr aus. Richtig brenzlig wurde es für Schuhen lange Zeit nicht.

In der Schlussphase dreht dann aber Hack auf. In der 76. Minute konnte er ein Zuspiel alleine vor Schuhen nicht richtig annehmen, in der ersten Minute der Nachspielzeit traf er aus spitzem Winkel nur den Außenpfosten. Im dritten Anlauf gab es dann aber den späten Nackenschlag für die Darmstädter, die sich bei eigener Führung auskontern ließen und tatsächlich noch das 1:1 kassierten (94.).

Weitere Informationen

SV Darmstadt 98 – Arminia Bielefeld 1:1(1:0)

Tore: 1:0 Manu (8.), 1:1 Hack (90.+4)

Darmstadt: Schuhen, Pfeiffer, Gjasula, Zimmermann - Bader, Kempe (74. Ben Balla), Schnellhardt (89.Müller), Ronstadt-Mehlem (90. Seydel), Tietz (90. Torsiello), Manu (74.Warming)

Bielefeld: Fraisl - Klünter, Hüsing, Andrade, Oczipka (83. Bello) -Vasiliadis (70. Rzazkowski), Lepinjica - Hack, Okugawa (70. Klimowicz) - Lasme (60. Klos), Serra (46. Jäkel)

Schiedsrichter: Daniel Schlager
Zuschauer: 13.000

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen